Das Schuljahr geht zu Ende und wir begaben uns am 07.07. auf Abschlußfahrt mit der gesamten Hortgruppe. Bei tollem Wetter und mit viel guter Laune im Rucksack gings per Bus und Bahn ins Indianercamp. Indianerhäuptling -Großer Bär- erwartete uns schon am Eingang. Im großen Indianertippi erfuhren wir wissenswertes über das Leben, die Sitten und Bräuche der Indianer. Alle Kinder wurden auf einen indianischen Namen getauft. Lustiges Treiben füllte den ganzen Nachmittag aus. 17:30 Uhr saß der ganze Indianerstamm glücklich aber auch etwas müde bei Büffelschwänzen, Büffelsteak und Feuerwasser am Lagerfeuer.

2010_1110KrippeJuli0038_Medium2010_1110KrippeJuli0051_Medium2010_1110KrippeJuli0055_Medium

war zwar verregnet, doch uns hat das gar nicht gestört. Die Krippenkinder sind auf eine Baustelle zur Besichtigung gefahren. Alle Baufahrzeuge wurden bestaunt und teilweise sogar untersucht. In einem Bagger durften die Kinder sogar mitfahren. Bei den Kindergarten-und Hortkindern stand der Kindertag unter dem Motto Indianerfest. Unsere Kinder waren wunderschön herausgeputzt. Man hätte denken können-es war Fasching.

2010_10052Kindertag0147_Medium2010_10052Kindertag0164_Medium2010_10053Kindertag0004_MediumKindertag_Mittelgr._004_MediumKindertag_Mittelgr._018_Medium2010_10053Kindertag0013_MediumKindertag_Mittelgr._005_MediumKindertag_Mittelgr._022_Medium

Eines der Monatsvorhaben der Hortkinder, war der Bau eines Insektenhotels. Eine große Holzkiste wurde auf eine bestimmte Tiefe ,von uns Kindern, mit dem Fuchsschwanz zersägt. Das kostete ganz schön Anstrengung. Das Nageln der Bretter für die Innenfächer, war dagegen um vieles einfacher. Nun ging es ans Füllen der Fächer. Eine Mutti spendete zwei Lochziegel. Gemeinsam sammelten wir im Wald Zapfen und Holzstöckchen, ein Kind brachte Stroh und Heu von zu Hause mit. Mit Hilfe unseres Hausmeisters erhielt unser Insektenhotel einen sonnigen Standort auf unserer Hortwiese. Stolz präsentieren wir unser Projekt.

2010_10052Kindertag0111_Medium

 

in der Vorschulgruppe vom 09.05 bis 20.05 2011. Die Kinder haben viel gelernt:
-wie verhalte ich mich als kleiner Fußgänger im Straßenverkehr
- erste Vekehrsregeln und Verkehrszeichen wurden vermittelt und vor Ort geübt
- bei einer Wanderung in Hartenstein mit anschließendem leckeren Essen im Ratskeller, übten wir uns beim  Straße überqueren und im Ampel benutzen 
- außerdem lernten wir alles über Fahrradsicherheit und machten eine kleine Fahrradtour-Ziel in Hartenstein Eis essen
- zum Abschluß gab´s nach einer kleinen Prüfung für jedes Kind einen Fußgängerpaß

Es machte großen Spaß!

DSC02046_MediumDSC02070_MediumMai_Vorschgr_u_Mittelgr._033_MediumMai_Vorschgr_u_Mittelgr._043_MediumMai_Vorschgr_u_Mittelgr._034_MediumMai_Vorschgr_u_Mittelgr._066_Medium

 

 

 

 

und die Kleinsten aus ihrer Krippengruppe haben mit Blümchen gratuliert.

IMG_4101_Mediumkleine_GratulantenLiegestuhl

Wunderschönes sonniges Frühlingswetter lockte die Kinder am Gründonnerstag ins Freie. Fröhlich und vergnügt machten sich  die Kinder auf den Weg zum Osternest suchen. Schon unterwegs hatte der Osterhase so einige Schokoladeneier verloren. In der Kinderkrippe hatte Kathleen sogar ihren Hasen "Paul" mitgebracht. Die Kleinen wollten ihn am liebsten fangen und streicheln. Im Hort stärkten sich die Kinder beim "Brunch". Danach war die Freude groß, als jedes Kind sein Osterkörbchen in der Hand hielt.

OsterkuchenNest_gefundenMittelgruppe_Nestglcl_Finder2010_0825Krippe2011Ostern0003_Medium2010_0825Krippe2011Ostern0026_Medium2010_0825Krippe2011Ostern0045_Medium2010_0825Krippe2011Ostern0048_MediumPaul1Brunch

Mit viel Eifer ging es bei den Hortkindern ans Werk. Am kleinen Spielhaus wurde die alte Farbe abgespachtelt und dann war der Kreativität der Kinder keine Grenzen gesetzt. Tiermotive, Pflanzen und Ornamente zieren jetzt das kleine Häuschen. Es hat uns großen Spaß gemacht, sagen die Kinder und sind mächtig stolz auf ihr gelungenes Kunstwek.

2010_08232011April0084_Medium2010_08232011April0089_Medium

war am vergangenen Freitag angesagt, unter dem Motto: "Wir verbannen den Staub aus unseren Räumen". In kleinen Arbeitsgruppen, mit ganz speziellen Aufgaben vertraut, hatte jeder alle Hände voll zu tun. Der Eifer war groß. Tische, Stühle, Schulbänke, Ranzenregale, Garderobefächer, Spielschränke und das Bücherregal erstrahlten am Ende vor Sauberkeit. Arbeit kann Spaß bereiten, stellten wir am Ende fest. Nun kann der Frühling kommen.

Tische_und_Schrnke_abwischenSpielsachen_sortierenRanzenfach_auswischen

waren unsere Kinder am 22. März in Zwickau. Am Morgen startete der Bus vor unserer Kita. Die Fahrt war ein riesen Spaß. Alle waren gespannt und aufgeregt. Die kleinen Kichererbsen freuten sich auf die lustigen Geschichten vom "kleinen König". Im Puppentheater suchten sich die Kinder einen gemütlichen Platz vor der Bühne, lauschten gespannt und lachten über die witzigen Ideen vom "kleinen König". Gegen 10:00 Uhr brachte uns der Bus zurück nach Thierfeld. Ein aufregender Vormittag ging zu Ende. Noch lange erzählten unsere Kichererbsen von der lustigen Puppentheatervorstellung.

Busfahren_macht_Spagleich_gehts_losPuppenspieler

 

Am 08. März war bei uns Kichererbsen ein kunterbuntes Faschingstreiben. Schon lange vorher wurde gebastelt und gemalt, um unsere Kita am Faschingsdienstag toll herauszuputzen. Die Kinder waren alle sehr aufgeregt und präsentierten stolz ihre wunderschönen Kostüme. Abwechslungsreich wurde in der Krippe, im Kindergartenbereich und im Hort der Tag begangen. Seht selbst:

neue_Spiele_zum_FaschingEssen_groeFaschingskinderHausmeisterHort_alleKrippe_ClownMittelgr_beim_EssenPolonaiseKrippe_RutscheHort_Spieletapfere_Ritterunter_ZirkuskuppelEssen_Krippegroe_Spannung

Zwei Ferienwochen im Hort sind zu Ende. Der Wintersport mußte leider ausbleiben. Trotzdem waren die Ferienspiele wunderschön und abwechslungsreich. Eine Fahrt nach Zwickau ins Ferienkino war unser Ferienhöhepunkt. Kreative Angebote, wie Window Color, Bommeltiere anfertigen, Gipsfiguren bemalen, arbeiten mit der Stichsäge, erlernen von Handarbeiten-wie Kreuzstich und erstes Nähen mit der Nähmaschine sorgten für Abwechslung. Unser Tiertag war ganz nach unserem Geschmack. Katze "Mia", Bartagame"Stupti", 3 Meerschweinchen, eine Wüstenrennmaus und das Häschen "Polly" waren die Hauptfiguren an diesem Tag. Jedes Kind konnte viel über sein Tier berichten. Bei einer Tauschbörse zeigten sich Talente im Feilschen. Die Ernährungsberaterin "Frau Kunz" war zu Gast. Zum Thema "Äpfel" erfuhren wir viel Wissenswertes, stellten Apfeltee her und backten leckere Apfeltaschen.

HaustiereFrau_Kunzschaukeln_im_WinterTauschbrse_SebNhmaschine_sarah2010_0629Mrz0048_Medium

 

 

Am 09. Februar besuchte uns Frau E. Rosenfeld mit ihrem Puppenspiel: "Der Wolf und die sieben Geißlein". Da unsere Turnhalle ausreichend Platz bietet, haben wir die Kinder von der Kita in Hartenstein mit zu uns eingeladen. Gespannt, mit großen Kinderaugen und viel Interesse verfolgten die Kits das Märchenspiel.

2-7_jhrigeFar_

 

 

So sehen Sieger aus!

Freudenstimmung herrschte im Hort. Voller Spannung packten wir die Päckchen von Manfred Mistkäfer aus. In einem Brief erfuhren wir, dass wir Hortkinder, die glücklichen Gewinner beim Bundesnaturtagebuch-Wettbewerb geworden sind. Natürlich war die Freude groß. Stolz empfing jedes Kind seinen Preis: "Den großen Ravensburger Naturführer."

2010_0614JanHort20100051_MediumUrkunde

Wir machen es uns nach dem Rodeln am Hang und dem vielen Schnee schaufeln gemütlich -  im warmen Zimmer. Hier lauschen wir den Märchen von z.B. "Frau Holle" und "Froschkönig". Die Kinder gestalten die Kulissen und vesetzten sich in die Rollen der verschieden Märchenwesen. Mit wechselnder Mimik, Gestik und Sprache werden die Märchen nachgespielt. Das macht unseren Kichererbsen sehr viel Spaß wie man sieht.

KulissenMrchen_erz._MediumHolle_am_FensterHolle_und_GoldmarieGoldmarie_u_PechmarieTanzMalenIsab._am_Brunnenklitsch.FroschKnig_deckt_TischPrinz._mit_FroschHochzeitstanz

Zum Glück hat der Weihnachtsmann seine Renntiere und kommt bestimmt pünktlich am 24. Dezember zu uns nach Hause. Wir wünschen allen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2011.

Eiszapfenvor_Tannebaumvor_Kita

 

 

Jetzt wo die Tage oftmals trüb und stürmisch waren oder uns der Tiefschnee kaum erlaubte vor die Tür zu gehen, entdeckten wir wieder die vielen Möglichkeiten die uns auch unser Zimmer bietet, wir bauten zum Beispiel an unserer rießen großen Werkbank die nichts weiter als ein großer Karton war, mit vielen verschiedenen Löchern darin, in die wir fleißig Schrauben und Griffe drehten oder verschiedene Sachen mit dem Hammer hineinschlugen, alle Kinder brachten verschiedene Werkzeuge mit und so sah es bald aus wie in einer kleinen Zwergenwerkstatt. Uns wurde es nie langweilig, wir schruppten unser gesamtes Spielzeug mit Schwämmen und Bürsten und natürlich mit viiiiiiel Wasser, betätigten uns sportlich in der Turnhalle oder  auch in unserem Zimmer und gingen auf Entdeckungsreise nach verbogenen Schätzen die wir an schöneren Tagen ein wenig außer Acht gelassen hatten.

 

2010_0527KrippeWinter_Handwerker20100019_Small2010_0527KrippeWinter_Handwerker20100043_Small2010_0527KrippeWinter_Handwerker20100061_Small2010_0527KrippeWinter_Handwerker20100204_Small2010_0527KrippeWinter20100227_SpielzeugSmall

Fröliche Weihnacht überall... auch in der Krippengruppe!

Wir genießen in vollen Zügen die Weihnachtszeit, machen es uns gemütlich, singen Lieder, backen Plätzchen, basteln die Geschenke für Mama und Papa, gehen rodeln und und naschen so manche Leckerei! Und dann kam uns auch noch das liebe Christkind besuchen...

2010_0527KrippeWinter_Schneekrippe20100100_Small2010_0527KrippeWinter_Schneekrippe20100146_Small2010_0527KrippeWinterSchnekrippe20100157_Small2010_0527KrippeWintSchneekrippe20100065_Small

         "Wenn die Autos nur noch schlittern    PopsrutscherAnstellen_am_Schlittenberg 
           und die Fahrer frösteln, zittern,
        sieht man, wo einst Straßen waren,
           Kinder froh mit Schlitten fahren."  

 

 

SchneeschuafelnUnsere Kichererbsen freuen sich riesig über denIglu_Hort vielen Schnee. Sie können es kaum erwarten den kleinen Schlitteberg zu erklimmen und mit den Schlitten oder Popsrutschern hinab zu fahren. Schnee wird geschaufelt, Schneemänner und Iglos werden gebaut und beim Spaziergang wird die Schneelandschaft erkundet.

 

KpfeStraeLichterbogen

 

 

 

 

Das war eine gelungene Vorweihnachtsüberraschung! Schon am Vormittag hatten wir den "Schattenkolja" aus Schleusingen in unsere Turnhalle eingeladen und unsere Kichererbsen sahen das Schattenspiel "Kännchen voll". Danach gings in die Bettchen zum Mittagsschlaf. Nun war nicht mehr viel Zeit bis zur Eröffnung unseres Weihnachtsmarktes, zu dem auch alle Dorfbewohner eingeladen waren. Viele fleißige Hände hatten emsig zu tun und so konnte pünktlich 14:30 Uhr unser schöner Markt, in weißer Winterpracht und bei Sonnenschein öffnen. Wärend die ersten Besucher eintrafen, wurde unseren Kindern und deren Verwandten ein weiteres Schattenspiel vom "Dornröschen" gezeigt. Auf dem Weihnachtsmarkt war nun gegen 15:15 Uhr ein buntes Treiben. Mit Tee, Glühwein, Roster, Wiegebraten, leckeren Fischsemmeln und herrlich duftenden und selbst gebackenen Weihnachtsgebäck (von den Eltern) konnte man sich stärken und aufwärmen. Ein weiterer Programmhöhepunkt war der Auftritt unserer Kichererbsen mit Gedichten und erzgeb. Liedern. Die Weihnachtsmarktbesucher konnten sich bei Kaffee und Tee in der Turnhalle erwärmen und einer erzgeb. Geschichte von Elfriede Günther lauschen. Wärend es im Freien dämmerte und die Leute immer näher an die Feuerkörbe rückten, trafen die Posaunenbläser aus Thierfeld ein. Von ihnen wurden festliche Lieder gespielt. Als letzter Programmpunkt standen die Vati´s mit einer tollen Theateraufführung auf der Bühne. Sie spielten für uns die "Bremer Stadtmusikanten". Wie haben wir gelacht über die lustige schauspielerische  Darbietung! Das war ein wunderschöner Abschluß von einem gelungenen Weihnachtsmarkt! Vielen Dank an alle fleißigen Helfer!

SchattenkoliaPublikum_Schattenspielbuntes_TreibenJutta_AngelaChorkathleenAntjeRosterElfriedeBlserFeuerkorbElterntheater

 

am 11.11. hatten wir unsere Kinder und ihre Familien zum Lampionfest eingeladen. Ab 17:00 Uhr sammelten sich alle kleinen und großen Leute mit ihren Laternen auf unserem Hof. Dort verweilten wir rund um den Feuerkorb bei Tee, Glühwein, Roster und Wiegebraten. Von den Hortkindern wurden frisch gebackene Martinshörnchen angeboten und zwei Kinder verkündeten eine kurze Geschichte über den heiligen Martin.Die herbstlichen Temperaturen und der Wind ließen uns langsam frösteln und so startete gegen 17:50 Uhr der Lampionumzug. Es war eine Freude den zahlreichen -teilweise selbst gebastelten- Lampions zuzuschauen, wie sie leuchtend im Wind schaukelten. Ein Lied wurde angestimmt: Ich geh mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir..." Für die Kinder war diese "Nachtwanderung" etwas ganz besonderes. Stolz hielten sie ihre Laternen fest. Nach der großen Runde wurden viele kleinen Beine bald müde und freuten sich auf ihr Bettchen zu Hause.

4_MdelsFeuerkorbLeon_HrnchenRosterstandjetzt_gehts_losstoze_Trger

 

Joomla Templates by Yagendoo.com