Am Gründonnerstag haben unsere Kleinsten in der Turnhalle ihre Osterüberraschung gefunden. Dort konnten sie gemütlich unter einem Schwungtuchzelt ihre Picknickbeutel leeren und von den Köstlichkeiten probieren. Die Kindergarten -und Hortkinder stärkten sich bei einem Osterbrunch, bevor sie auf die Suche nach der Osterüberraschung aufbrachen. Jede Gruppe hatte sich auf diesen Tag schon lange gefreut und diesen verschieden geplant. Die Mittelgruppe suchte ihre Oster-Picknicktüten im Garten und wanderte 9:00 los - mit dem Ziel auf einem Bauerngut die vielen kleinen Kälbchen zu bestaunen. Die Vorschulgruppe fuhr mit dem Bus nach Zschocken und suchte auf der Wanderung zurück zur Kita, ihre Osterüberraschung. Beide Gruppen machten unterwegs Rast um die leckeren Picknicktüten vom Osterhasen zu plündern. Die Hortgruppe mußte lange suchen, den der Osterhase hatte im Wald seine Körbchen versteckt und es war schwierig, diese zu finden.

Krippe0096 MediumKrippe0102 MediumKrippe0114 MediumKrippe0120 Medium0119 Mediuma 1 141 Mediuma 1 143 Medium 1 145 Medium9796 Mittel9838 MittelKuh Medium

Am Faschingsdienstag hörte man schon von weitem unsere fröhlichen Kinder. Wunderschön herausgeputzt kamen die Kleinen verkleidet als: Koch, Käfer, Fee, Clown, Ritter, Prinz, gest. Kater, Till Eulenspiegel, Cowboy uvm. in die Kita. Hier erwartete sie unser buntes Programm. Gestärkt von herrlich duftenden Pfannkuchen und Brezeln wurden die Kostüme vorgestellt, die Rutsche in der Turnhalle ausprobiert, getanzt, gespielt und der Kinovorstellung gelauscht.

Fasching Krippe13 051 MediumFasching Krippe13 060 MediumFasching Krippe13 Fasching 49Fasching 91Februar Kiga13Februar Kiga13 026 MediumFebruar Kiga13 029 MediumFebruar Kiga13 044 MediumFebruar Kiga13 043 MediumFebruar Kiga13 040 MediumFebruar Kiga13 022 MediumFasching79Fasching Krippe13 097 MediumFasching Krippe13 122 MediumFasching Krippe13 137 Medium

Das erste Schulhalbjahr ist geschafft, die Zeugnissse waren Anlass der Freude und am Nachmittag sollte eine "Talenteshow" steigen. Ganz Mutige zeigten ihr Talent mit Gesang, Zauberkünsten, Akrobatik und ihr Können an verschiedenen Instrumenten. Unsere Moderatorin Marie führte durchs Programm und natürlich gab unser Juryman Leon am Ende jeder Darbietung sein Urteil ab. Ein gelungener Nachmittag, so meinten alle Hortkinder und die Zuschauer. Nun können die wohlverdienten Winterferien beginnen.

Februar Krippe13 083 MediumFebruar Krippe13 094Februar Krippe13 098 MediumFebruar Krippe13 103 MediumFebruar Krippe13 105 MediumFebruar Krippe13 108 Februar Krippe13 110 MediumFebruar Krippe13 115

bei "Müllers Birken" war rundherum durch optimale Schneeverhältnisse gut gelungen. Unsere Kichererbsen und ihre Familien trotzten den eisigen Temperaturen. Die Hortkinder ermittelten bei den Mädchen und Jungs die drei schnellsten Schlittenfahrer. In der Vorschulgruppe wurden die Rodler gekürt, welche die meisten Talabfahrten vorweisen konnten und bei den Kindern der Mittelgruppe und Kinderkrippe zählte das dabei sein. Gemeinsam mit ihren Familien sausten sie den Berg hinab und waren ganz schön schnell unterwegs. Bei Glühwein, Tee, Roster und Wiegebraten konnte man sich am Feuer wärmen. Im Schein der Lampions und Fackeln gings in der Abenddämmerung wieder nach Hause. Impressionen vom Rodelfest:

Januar Kiga13 067 MediumJanuar Kiga13 075 MediumJanuar Kiga13 065 MediumJanuar Kiga13 079 Medium

Januar Kiga13 076 MediumJanuar Kiga13 073 MediumJanuar Kiga13 093 MediumJanuar Kiga13 097 Medium088 MediumJanuar96Januar Kiga13 101 MediumJanuar Kiga13 099 Medium

 

Auf den heutigen Tag haben sich viele Kinder sehr gefreut. Manche waren gespannt, etwas ängstlich oder hatten vielleicht auch ein wenig schlechtes Gewissen. Es war der Tag der Weihnachtsbescherung bei den Kichererbsen. Die Kinder hatten uns schon mit vielen Fragen gelöchert, ob der Weihnachtsmann klein oder groß ist, lieb oder grimmig. Schon ganz zeitig hatte es vor der Türe der Vorschulgruppe gepoltert und ein kleiner Wichtel kam mit einem Sack voller Geschenke zu den Kindern. Artig sagten alle ihre Gedichte auf oder sangen Weihnachtslieder. Der kleine Wichtel besuchte auch noch die Krippenkinder und Mittelgruppenkinder. Es dauerte gar nicht lange und kurze Zeit später kam auch schon der große Weihnachtsmann angestapft. Eine tiefe Stimme hatte er und war völlig außer Puste. Doch alle Kinder wurden auch von ihm mit einem schönen Geschenk für einen Weihnachtsvers belohnt.

Joelder kleine Wichtel besucht die Mittelgruppe beim Frühstückzu Besuch bei den KrippenkindernEberhWeihnachtMittelgruppeKrippeHolzeisenbahn

Den schulfreien Montag nutzten die Hortkinder für einen Besuch in der "Neuen Welt" Zwickau zum diesjährigen Weihnachtsmärchen "Rosendörnchen". Funkelnde Kostüme und interessante Bühnenszenen faszinierten 70 Minuten lang. Am Ende waren sich alle einig: "Es war ein wunderschönes Theaterstück, dass jeden Einzelnen in seinen Bann zog."

unser 3. Kichererbsenweihnachtsmarkt statt. Frau Holle hatte kräftig ihre Betten geschüttelt und so öffnete unser kleiner Weihnachtsmarkt vor herrlicher Winterkulisse. Schön herausgeputzt waren die kleinen Buden an denen die Besucher allerlei Bastelartikel, Plätzchen, Pfefferkuchen, Schokoäpfel, Fischbrötchen, Roster, Glüchwein uvm. erwerben konnten. In unserer Turnhalle konnten die Besucher sich aufwärmen und dabei einem heimatlichen Programm, welches durch die Schüler der Mittelschule Hartenstein unter Leitung von Frau Seidel aufgeführt wurde, lauschen. Gegen 16 Uhr präsentierten sich die kleinen Kichererbsen stolz den vielen Gästen. Sie hatten fleißig Lieder und Gedichte geübt. Zum krönenden Abschluss wurde von den Eltern der Jüngsten das Märchen vom Schneewittchen aufgeführt. Für Groß und Klein war es ein besonders schönes Fest. Wir bedanken uns ganz, ganz herzlich bei den vielen Eltern, die uns so fleißig unterstützt haben. DANKE!

 die Hortkinder mit kleinem ProgrammAuftrittBesucherBesucher1BudeFeuerBüchseSchneewittchen

 

und Frau Schwertner stand hilfreich zur Seite. Der Duft nach Reißig und Glühwein stimmte uns schon behaglich auf die Vorweihnachtszeit ein. Die Adventskränze werden unsere Weihnachtsstübchen schmücken und einen Teil können die Eltern unserer Kita erwerben.

AdventAdvent1Advent2Adventskranz

In diesem Herbst waren die Hortkinder besonders emsig beim Kastanien und Eicheln sammeln. Immer wieder wurden Kisten, Wannen und Stiegen neu befüllt. Als Sammelergebnisse können 622,90 Kg Kastanien und 223,50 kg Eicheln genannt werden.

Super fleißig!

SebastianLaster

Am 02.10.2012 waren die Kinder unserer Mittelgruppe und Vorschulgruppe zur Vorstellung von Tülli, Knülli und Fülli - drei kleine Schweinchen. Schon die Busfahrt war für die Kinder etwas ganz besonderes. Die Kleinen hatten wärend der Busfahrt viel Spaß und Freude. Eine ganze Stunde lang, lauschten die Kinder der Vorstellung im Theater.

Schweinchen FahrenBusfahrtim Theater

Geburtstag feiern, im Garten spielen, Sport in der Turnhalle, lecker und gemütlich Vespern uvm.

GeburtstagFahrenVesperKneteSchwungKastKarusell

Zuerst durften die Kinder die Kartoffeln ernten, dabei wurde der Kartoffelkönig gefunden und bekam seine Krone. Danach gabs u.a. leckere Röhrenkuchen, welche auf dem Ofen im Garten gebacken wurden. Nach Spaß und Spiel gings wieder zurück in die Kita.

stoppelnKartoffelkönigTraktorKuchen

waren abwechslungsreich, lustig und interessant. Die Kinder waren Klettern in der Kletterhalle Knopffabrik, im Hartensteiner Freibad baden, führten Experimente und einen Orientierungslauf durch, besuchten das Haus der Entdecker in Friedrichsgrün, machten viele Spiele uvm.

2012 0110September2012Krippe0062 Mediumbemalen von GläsernSpaß2012 0110September2012Krippe0024 Medium

Die ersten drei Ferienwochen hatten folgende Themen:

-1. Ferienwoche: "Unsere Heimat" ; die Kinder gestalteten ein Plakat der wichtigen Städte im Erzgebirge. Unsere Tagesausflüge hatte die Waschleithe und das Kleinerzgebirge zum Ziel. Bei sommerlichen Temperaturen besuchten wir natürlich das Freibad Hartenstein und gingen auf Erkundungstour zu einer Bachwanderung, ausgestattet mit Kescher, Lupengläsern und Aufbewahrungsboxen.

-2. Ferienwoche: "Es war einmal"; von Märchenschriftstellern und ihren Märchen haben wir in dieser Woche viel erfahren. Im Naturtheater Greifensteine sahen wir das Märchen " Drei Haselnüsse für Aschenbrödel". Für eine Märchenaufführung wurde fleißig geprobt. Viel Applaus von den Kiga-Kindern war unser Lohn.

-3. Ferienwoche:"Wasser"; Alle Fragen um das Thema Wasser wurden beantwortet. Es wurde ein Floß gebaut, Wasser getreten und ein Neptunfest ließen auch diese Ferienwoche zu einem schönen Erlebnis werden.

Badespaßim Sand buddelnKleinwelkaBadMärchenKneipenSpielplatzbesuch2011 121820AugustKrippe0039 Medium

 

am 19. Juli durften die Schulanfänger ihre Muttis, Vatis und Geschwister zm Kaffeetrinken einladen. Alle Eltern haben fleißig mit vorbereitet, Kuchen gebacken, Brötchen belegt und Obst und Gemüse mitgebracht. Unsere Kinder haben ein kleines Programm aufgeführt und ihre Portfolios in Empfang genommen. Gegen 19:00 Uhr wurden die Eltern nach Hause geschickt und die Taxis holten uns zur Fahrt zu einem Überraschungsort ab. Unser Ziel war der Indoor-Spielplatz zum Dürer. Dort gings ans austoben. Danach follgte eine Nachtwanderung mit anschließender Übernachtung im Kindergarten. Freitag früh wurde ein tolles Frühstück von den Eltern zubreitet. Auf der Suche nach dem Zuckertütenbaum wurden die Kinder am Steinbruch fündig. Hier hingen die Größten. Zum Mittagsschlaf waren unsere Schulanfänger geschafft und schliefen sichtlich zufrieden ein. Danke nocheinmal an die lieben Eltern unserer Schulanfänger - für die tolle Hilfe! Es war eingelungenes Fest.

lustig

SpaßSclafen in Kita

2012 0724KIGAJuni0097 MediumZuckertütenVorschulgruppe

Endlich wr es soweit , der langersehnte Schuljahresabschluss. Unsere diesjährige Hortabschlussfahrt ging nach Kummer auf den Probsthof. Auf dem urigen Bauernhof erwarteten uns viele tolle Überraschungen. Wie im Fluge vergingen die drei Stunden des Spielens, Entdeckens und Ausprobierens. Danach waren wir zu einem einstündigen Programm bei Dressurarbeiten mit Haustieren eingeladen. Ein tolles Erlebnis, das war die Meinung der Hortkinder.

TiereTierenBauernkücheReiten

in den Leipziger Zoo war am 17. Juli 2012. Gestartet sind wir bei Regen am Hartensteiner Bahnhof, trotzdem freuten wir uns und waren sehr aufgeregt. Unsere Zugfahrt war toll und das Wetter wurde immer besser. Dank der Sonne konnten wir die Tiere in ihren Gehegen gut beobachten. Elefanten, Giraffen und auch die Erdmännchen zählten zu unseren Favoriten. Eine Bootsfahrt durchs Gondwanaland war für alle sehr abenteuerlich. Mit vielen Eindrücken und Erlebnissen traten wir mit dem Zug die Heimfahrt an. Vorher gab es noch ein leckeres Eis. Dieser Tag hat uns allen super viel Spaß bereitet.

RegenbekleidungGiraffenGongwanaland

 

 

 

 

PommesPollerwagenZugfahrt

anlässlich des Kindertages wurde um eine Woche verschoben. Zum Glück war dann am 08. Juni schönes Wetter und die Mittelgruppe und Vorschulgruppe konnten mit dem Reisebus losfahren. Stolz saßen die Kinder auf ihren Plätzen und freuten sich über die Ausfahrt. Die Kids waren kaum zu bremsen. Freudig endeckten sie die zahlreichen Tiere. Sehr schön war es auch in einer Pause, den lecker gefüllten Rucksack zu leeren. Mittags gab es einen Snack am Imbiss und danach wurde auf dem wunderschönen Spielplatz herumgeräubert.

die Mittelgruppe vor den Zebrassüße kleine Schweinchenbei den Flamingosim Streichelzoo fühlen sich die Tiere so weich anElefant als Klettergerüst wie schönkleine Stärkung in der Sonnedie Großen beim Mittag-Snackein Spielplatzbesuch schließt sich an

Um 14:00 Uhr nahmen die vier Team´s in der Turnhalle ihre Plätze ein. In 60 min wetteiferten alle um möglichst hohe Punktzahlen. Einzelwettkämpfe, bei denen der Teamchef seinen Starter auswählen durfte, aber auch bei Teamwettkämpfen war Schnelligkeit, Kraft, Geschicklichkeit und auch Wissen gefragt. Hochmotiviert gab jeder sein bestes. Pizza essen und Kinderbowle trinken rundeten den Nachmittag ab. In der Zwischenzeit wurde vom Hausmeister unser neues Trampolin auf dem Hortspielplatz aufgebaut. Die Freude war riesig. In der kommenden Woche werden wir die Gelegenheit haben, unsere Sprungkraft zu testen.

Pizza essenPizzaSportTrampolin

kleine Architektenbei uns gibt es immer etwas zu lachendie Hortkinder helfen sich gegenseitig beim  Inlineskates fahren lernenSeifenblasen sind immer ein kleines Highlight bei den KrippenkindernDie Horkinder werden beim Frisör hübsch gemachtDie Krippenkinder lassen sich ihr Mittagessen schmecken und Viola hilft das nichts daneben gehtEin reich gedeckter Tisch lädt die Großen zum schlemmen einAntje teilt das Essen aus und der fleißige Tischdienst bringt das Essen zu den Kindernkleine Künstler gestalten ihre eigene Ritterburg

 

 

fleißige kleine Köche helfen beim Möhren schälen, für einen leckeren MöhrenkuchenJedes Geburtstagskind wird an seinem besonderen Tag mit einer schönen Geburtstagsfeier geehrtKarin spielt auf ihrer Gitarre und alle lauschen gespannt den lustigen MelodienDie Kinder in der Krippe lassen es sich beim Osterfrühstück schmeckenSport frei !!! Das schöne Wetter genießen wir in vollen Zügen an der frischen LuftAlle helfen fleißig beim Blütenrupfen für unseren LöwenzahnblütenhonigAuch beim Zähneputzen kommt der Spaß nicht zu kurzAuch im Schlafraum geht es lustig zu !Nach dem schlafen sind alle wieder ausgeruht und können gut gelaunt in den nachmittag startenUnterm Dach befinden sich unsere kuschligen Schlafhöhlen

Viele Kinder treffen schon vor dem Frühstück in unserer Kita ein. Dann können sie gemeinsam spielen. Gegen 8:00 Uhr sind die Gruppen bereits geteilt und das gemeinsame Frühstück kannn beginnen. Nach den Hygienemaßnahmen treffen die auch die restlichen Kinder nach und nach ein und es spielen alle zusammen. Wer Lust hat kann an verschiedenen Angeboten teilnehmen wie z.B. Sport, Musik, Basteln uvm. Oft werden bei uns Kichererbsen auch Feste gefeiert. Zum Geburtstag kommt auch der Kasper mit seinem Puppentheater vorbei. Danach lockt uns die frische Luft hinaus ins Freie. Im großen Garten haben wir viele verschiedene Spielgeräte zur Verfügung. Oft gehen wir auch spazieren, manchmal schließt sich auch mit ein Picknick an. Nun haben wir gegen 11:00 Uhr schon großen Hunger auf unser leckeres Mittagessen. Nach den Hygienemaßnahmen schlafen wir von 12:00 bis 14:00 Uhr und träumen süß. Die Vorschulkinder dürfen schon 13:30 Uhr wieder aufstehen. Ab 14:15 Uhr freuen wir uns auf die Vesperzeit und dürfen danach spielen bis wir mit unseren Eltern wieder nach Hause gehen.

Unsere großen Hortkinder kommen zu verschiedenen Zeiten mit dem Schulbus in unsere Einrichtung. Nun bekommen auch sie ihr Mittagessen. Gemeinsam mit der Hortnerin werden die Hausaufgaben erledigt bevor auch hier im Zimmer bzw. im freien gespielt werden kann. Oft sind die Hortkinder auch sehr kreativ und Bastelarbeiten schließen sich an. Natürlich feiern unsere Großen auch ihre Feste, wie:Kindertag, Geburtstag, Ostern uvm.

 

Joomla Templates by Yagendoo.com